Löten ist einfach

Im Oktober erreichte uns eine Lötkolbenspende von der Firma Ersa. Und gestern (17.11.17), ca. einen Monat später konnten wir damit schon den ersten Löt-Workshop anbieten. Zunächt erstmal nur in kleinerer Runde mit fünf Teilnehmern, denn auch wir müssen erstmal das Workshopsetting ausprobieren. Es hat aber alles super geklappt; im neuen Jahr wird es dann also weitere Löt-Workshops geben.

Passend zur Jahreszeit gab es in dem ersten Workshop u.a. LED-Tannenbäume zum löten. Hier sind ein paar schöne Fotos von dem Workshop:

Termine für die kommenden Workshops findet ihr dann wie gewohnt auf der Workshop-Übersichtsseite oder ihr schreibt uns einfach eine Mail an workshop@gruenstreifen-ev.de. Gerne vereinbaren wir bei Bedarf auch einen Extratermin und kommen mit dem Workshop auch gerne zu euch.

Umweltpreis 2017

Gestern (am 14.11.17) fand im Gesellschaftshaus die feierliche Verleihung des Magdeburger Umweltpreises 2017 statt.

Wir freuen uns sehr, dass auch wir unter den Preisträgern sind und für die Ausrichtung des Lokalerzeugermarktes mit dem 2. Platz gewürdigt wurden. Hier gibt es ein kleines Video dazu, welches von den Magdeburger Filmemachern VORLAUT))FILM gemacht wurde:

Wie auch im Video schon zu sehen, richten wir den Lokalerzeugermarkt (LoMa) zusammen mit dem Bioabendmarkt (BAM) aus. Wobei der BAM durch die Biohöfegemeinschaft gefördert und hauptsächlich durch Julia Wendenkampf organisiert wird. Der BAM bringt, wie der Name schon sagt, die großen Bioproduzenten mit. Und wir ergänzen diesen durch kleine unabhängige, aber lokale Produzenten, die nicht unbedingt das Bio-Siegel tragen.

BAM und LoMa ergänzen sich also prima und wir arbeiten in der Organisation sehr eng zusammen. Der Umweltpreis gebührt also beiden Teilen gleichermaßen. Die 1000,- € Preisgeld werden wir in den weiteren Ausbau von BAM+LoMa investieren.

Achso, und hier ist übrigens die Urkunde:

CNC Workshop // Schwibbogen

Heute hatten wir unseren zweiten CNC Workshop. Diesmal mit dem Thema „Schwibbogen“. Es muss ja nicht immer der klassische Schwibbogen aus dem Erzgebirge sein, sondern heute hatten die Teilnehmer bei uns die Möglichkeit, sich aus eigenen Motiven einen Schwibbogen zu fertigen und dabei etwas über CNC-Fräsen zu lernen.

Neben dem Motiv mit Magdeburger Sehenswürdigkeiten (welches wir schon in petto hatten) konnten auch viele Motive und Ideen der Teilnehmer mit der CNC-Fräse umgesetzt werden. Und alle Teilnehmer haben den Standfuß ihres Schwibbogens um eine Aufnahme für Teelichter ergänzt. Eine sehr schöne Idee.

Besonders gefreut hat uns aber auch, dass unser Angebot als Familien-Workshop wahrgenommen wurde und ein Vater mit seinem Sohn gemeinsam am Workshop teilgenommen und einen Schwibbogen gestaltet haben.

CNC-Workshop // Laterne für den Laternenumzug

Heute hatten wir unseren ersten CNC-Workshop. Und da demnächst viele Laternenumzüge (z.B. am Martinstag) stattfinden, haben sich die Teilnehmer schöne Laternen selbst gestaltet.

Die Kinder haben sich dazu schöne Motive ausgedacht und aufgemalt und wir haben diese dann digitalisiert und damit unsere CNC-Fräse gefüttert. Bei der Nachbearbeitung, dem Aufkleben des Transparentpapiers, dem Zusammenleimen und dem Anbringen der Lämpchen mussten dann die Erwachsenen aber etwas helfen. Mit einer kleinen Japansäge und etwas Hilfe haben die Kleinen aber sogar die Rundstäbe selbst auf Länge zugeschnitten.

Haltet also die Augen auf, ob ihr in den nächsten Tagen bei den Umzügen eine dieser Laternen entdeckt.

Aber das Beste an den Laternen ist: durch die kleinen Standfüße sind die Laternen auch nach den Umzügen noch als schönes Licht im Kinderzimmer geeignet.

Lötkolben-Spende von Ersa

Letzte Woche hatten wir ein kleines Paket für uns in der Post. Absender ist die Firma Ersa GmbH. Heute kam ich nun endlich zum Auspacken des Paketes.

Die meisten kennen Ersa sicherlich durch ihre Lötwerkzeuge. Und so waren in dem Paket die wunderschöne und großzügige Spende von zehn Lötkolben Ersa 25+ inklusive 10 mal die Lötfibel.
Besten Dank. Wir freuen uns sehr. Denn jetzt können wir euch auch endlich Löt-Workshops anbieten. Und so starten wir damit in der Vorweihnachtszeit mit dem Löten eines LED-Tannenbaumes.

 

Ganz besonders freuen wir uns auch über diese Spende, weil Ersa in Deutschland produziert und das Thema Nachhaltigkeit einen großen Stellenwert in dem Unternehmen besitzt.

Wir sagen nochmal DANKE und freuen uns auf die kommenden Löt-Workshops.

Nächster LoMa 19. Oktober 2017

Ja ja, auch im Oktober gibt es wieder einen BIO- und LOKALMARKT. Wie immer ab 16 Uhr auf dem Schelli. Mal schauen welche Produzenten diesmal mit dabei sind. Wir halten euch auf dem laufenden.
 
Was gibts ansonsten?
 
GRÜNZEUG-TAUSCHBÖRSE

Wer das noch nicht kennt:

  • wir bringen Pflanzen / Saatgut mit
  • ihr bringt Pflanzen / Saatgut mit
  • wir tauschen
  • ihr habt nichts zum tauschen? nich schlimm… werft was in die Spendendose!
WAS ZWISCHEN DIE ZÄHNE
kommt gern mit Hunger, es gibt wieder leckeres auf die Faust und zwischen die Zähne
KONZERT
ab 18 Uhr gibts wieder einen musikalischen Lokalerzeuger auf die Ohren

Neue Workshops und Termine im September

Hallo liebe Leute, auch im September bieten wir euch wieder ein paar schöne Workshops an. Ab jetzt sogar wöchentlich:

08.09., 13-16 Uhr: FAMILIENWORKSHOP // Holzspielzeug selbst gemacht
15.09., 13-18 Uhr: HOLZ-WORKSHOP // Lattenrast, der bequeme und klappbare Stuhl
22.09., 13-16 Uhr: FAMILIENWORKSHOP // Wanduhr selbst gebaut
29.09., 13-18 Uhr: HOLZ-WORKSHOP // Lattenrast, der bequeme und klappbare Stuhl

Mit dabei natürlich wieder der beliebte Holz-Workshop, jetzt mit dem wunderschönen Namen Lattenrast. Neu im Programm sind die Familienworkshops. Diese sind so ausgelegt, das jeder teilnehmende Erwachsene ein Kind (ab 8 Jahre) mitbringen darf und gemeinsam werkeln kann. Einerseits wollen wir natürlich auch Kindern und Jugendlichen unsere Themen (DIY, Nachhaltigkeit, Upcycling, …) nahebringen, andererseits ist es aber sicher auch ein schönes Erlebnis, wenn z.B. ein Elternteil mit Tochter/Sohn gemeinsam bei uns werkeln kann. Wir freuen uns in jedem Fall über eure Anregungen, Ideen und Feedback.

Und wenn ihr mal unter Workshops schaut, dann werdet ihr feststellen, dass wir schon den Rest des Jahres mit vielen neuen tollen Workshops vollgestopft haben. Inbesondere in der Vorweihnachtszeit könnt ihr bei uns viele schöne Geschenke selbst basteln. Wir zeigen euch z.B. wie ein 3D-Drucker funktioniert und wie ihr damit eure eigenen Keksausstecher herstellen könnt. Oder ihr mit einer CNC-Fräse eure eigenen Schwibbögen oder Weihnachtsbaumanhänger selbst gestaltet. Der Workshop Holzspielzeug selbst gemacht im September ist leider schon ausgebucht, aber wir werden ihn im Rahmen der Weihnachtsbastelei-Workshops sicher noch einmal anbieten.

Falls ihr Interesse an einem der Workshops habt, euch aber die Termine nicht passen, dann schreibt uns einfach eine E-Mail an workshop@gruenstreifen-ev.de. Wenn wir merken, dass es mehr Bedarf gibt und wir es einrichten können, dann bieten wir gerne auch noch zusätzliche Termine an.

And the winner is …

Wir haben euch gefragt, wie wir den Holzlattenstuhl nennen sollen. Und ihr habt uns jede Menge toller Namen vorgeschlagen, und zwar:

  • Dirk – die innovative Sitzgelegenheit
  • FachWerkStuhl
  • FeinfachWerk
  • Finnja
  • Fred
  • Harfenstuhl
  • Holzstreifen(-stuhl)
  • Horst
  • Klatte
  • Koselighet
  • Lattenrast
  • Lattüchtig
  • LiegeFachwerk
  • PUU
  • Relax-Waldi
  • Relaxer
  • Setz dich finn
  • Slatty
  • Tuoli
  • Woodax
  • Woodi
  • Woody Bond 001
  • wWw

Und wir haben uns nun endlich für einen Namen entschieden. Ganz leicht war das für uns nicht. Es sind schon einige echt kreative und schöne Namen dabei, z.B. Koselighet finden wir sehr schön. Das ist norwegisch und bedeutet Gemütlichkeit.

Letztendlich haben wir uns aber für ein sehr schönes Wortspiel entschieden. And the winner is ….

Lattenrast

ein Vorschlag von Niphredil.

Wir danken allen Teilnehmer für die sehr schönen Vorschläge. Und Nephredil möchte sich doch bitte bei uns melden.

 

Name gesucht – Workshop zu gewinnen

Liebe Leute,

seit Mai bieten wir DIY-Workshops an, u.a. zum Thema Holzbearbeitung. Der Jahreszeit entsprechend hatten wir uns für einen schönen Holzstuhl als Projekt entschieden; und seitdem sind die angebotenen Workshops auch immer super schnell ausgebucht.

Für den Stuhl findet man unzählige Anleitungen (hauptsächlich englischsprachig) im Internet, aber die ursprüngliche Herkunft ist leider nicht mehr völlig nachvollziehbar. Viele Anleitungen kommen aus dem amerikanischen Raum, aber auch in Skandinavien wurde der Stuhl schon oft gesichtet. Nach Deutchland hat es dieses Design vermutlich erst vor ca. 2 Jahren geschafft.

Leider gibt es für den Stuhl aber auch unzählige Namen, aber mit keinem davon sind wir so richtig zufrieden. „Gartenstuhl“ ist irgendwie zu unspezifisch und man kann ihn ja auch in die Wohnung stellen. „Finnischer Stuhl“ und „Kentucky Chair“ beziehen sich auf eine Herkunft, die aber wie gesagt nicht wirklich geklärt ist. „Lattenstuhl“ oder „Leistenstuhl“ klingt aber auch irgendwie komisch.

Also, daher seid ihr jetzt gefragt: Wer hat einen Vorschlag für einen schönen Namen für den Stuhl? Dann bitte her damit!
Und als kleiner Anreiz: wenn uns dein Vorschlag gefällt, darfst du dir bei uns einen Workshop aussuchen und daran kostenlos teilnehmen.

Wir freuen uns auf eure Vorschläge.