Interkultureller Engagement-Aktionstag (3)

Im vergangenen Jahr hatten wir schon zweimal einen sehr schönen Interkulturellen Engagement-Aktionstag, organisiert von der Freiwilligenagentur Magdeburg. Der Engagement-Aktionstag bietet Interessierten unterschiedlicher Nationalitäten die Gelegenheit, ihre handwerklichen Talente zu erproben, und nebenher noch etwas Nützliches für die Allgemeinheit beizutragen. Denn die dabei entstandenen Produkte werden im Anschluss an gemeinnützige oder bedürftige Einrichtungen/Initiativen gespendet. Im letzten Jahr sind dabei schöne Kindermöbel und Spielzeugkisten für Magdeburger KiTas entstanden.

Heute haben wir diese Reihe mit dem dritten Teil fortgesetzt. Diesmal wollten wir ein schönes Produkt für den Außenbereich eines Altenheimes oder einer Begegnungsstätte gestalten. Nach langem Überlegen und Tüfteln haben wir uns für eine vertikale Wand entschieden, die von den späteren Nutzer*innen ganz individuell selbst begrünt werden kann. Außerdem sollte diese Wand auch Sitzmöglichkeiten für eine kleine Pause/Rast bieten; und das alles möglichst modular und erweiterungsfähig.

Herrausgekommen sind dann drei ca. 50cm breite und 2m hohe, leiterähnliche Module. Während die „Sprossen“ Vierkanthölzer sind, wurden die Seitenteile aber auf sechs Kanten angesägt. Dadurch können die Module untereinander in den Winkeln 0°, 60° und 120° verbunden werden. So ergeben sich jede Menge schöner Kombinationsmöglichkeiten. Insbesondere mit mehr als drei Modulen können ganze Garten-Räume gestaltet werden.

An die Sprossen können die späteren Nutzer*innen sich eigene und individuelle Blumenkästen einhängen. Und auch die Sitzgelegenheiten wurden von uns so gestaltet, dass sie sich möglichst modular und individuell einbinden lassen. Und auch wenn wir mit dieser Lösung schon recht zufrienden sind, werden wir noch etwas weiter daran herumtüfteln. Spätestens auf dem nächsten LoMa werdet ihr dann sicher neue und weiterentwickelte Module sehen. Bis dahin sind wir aber sehr gespannt, an welche Einrichtung dieses erste Modell geht und welches Feedback wir bekommen. Wir freuen uns aber natürlich auch über eurer Feedback und eure Ideen und Anregungen.

andre