MAKER VS VIRUS

Corona Schutz aus dem 3D Drucker

Aufruf an alle Maker! Ihr habt einen 3D Drucker und wollt mit dem Druck von Schutzausrüstung helfen? Wir haben eine zentrale Anlaufstelle für Magdeburg eingerichtet um den Bedarf von Kliniken und Praxen mit euren Hilfsangeboten zu koordinieren.

Unsere offene Werkstatt Macherburg ist ebenfalls dem Aufruf des Kasseler Makerspace Hammertime gefolgt und hat unter www.makervsvirus.org/de/ einen Hub eingerichtet.

Dieser Hub stellt eine zentrale Anlaufstelle in Magdeburg dar um die lokalen Praxen, Kliniken und Dialysen mit sogenannten Face Shields auszustatten, welche dringend gebraucht werden.

Die Face Shields bestehen aus einem Kopfteil, in welches eine DIN A4 große Folie eingespannt wird und es dann einem Gummiband am Kopf fixiert wird. Diese Shields sollen die ihn tragende Person vor Tröpfchen- und Schmierinfektionen schützen. Derzeit Drucken wir verschiedene Modelle um zusammen mit dem Universitätsklinikum Magdeburg herauszufinden welche Version am ehesten für den Einsatz am Patienten geeignet ist.

Daher nun unser Aufruf:

Falls ihr jemanden kennt, der oder die einen 3D-Drucker besitzt und Zeit hat nebenbei die Halterungen für die Face Shields zu produzieren oder von einer Einrichtung weiß, welche die Shields ebenfalls benötigen könnte, so bitten wir euch diese zu kontaktieren und ihnen das angehängte Info-Schreiben weiterzuleiten. 

Kontakt: spencerdetje@macherburg.de

Hoffentlich lassen sich viele UnterstützerInnen finden.

Bleibt gesund!

UPDATE (30.03.2020): wir haben unter https://macherburg.de/makervsvirus.html eine kleine Infoseite angelegt. Bitte schaut dort nach, wenn ihr einen Bedarf habt oder uns unterstützen möchtet.

Spencer Detje