WIR BAUEN AUFmerksamkeit für die „Neue Synagoge“

Im Rahmen der Aktionswoche „Eine Stadt für alle“ üben wir uns mal wieder im Kuppelbau. Der geodätische Dome wird Platzhalter für die „Neue Synagoge“ und bringt hoffentlich genug Aufmerksamkeit für die jüdische Gemeinde um die noch notwendigen Spenden zusammen zu bekommen.

Schon lange soll in der Julius Bremer Straße, auf der Grünfläche hinter dem Raatswaagehotel, eine neue Synagoge enstehen. Ein Begegnungsort für jüdisches Leben in Magdeburg. Das Projekt wird organisiert vom „Förderverein Neue Synagoge Magdeburg e.V.“ Dem Verein fehlt aber für die Förderung noch immer Geld für den Eigenanteil in Höhe von etwa 50.000 Euro.

Während der Coronazeit können nun auch keine Benefizkonzerte mehr zum Spenden sammeln statt finden.

Um für das Projekt weiterhin genügend Aufmerksamkeit zu generieren greifen wir also zu unserem Lieblingsobjekt „Dome“. Hier haben wir ja bereits ein bisschen Übung. Größe und Material sind aber eine neue Herausforderung. Nach mehreren kleinen Lattenrast-Dome-Aufbauten haben wir unseren ersten größeren Dome 2019 (Holz-Waben-Dome) als Teil des Stadtgrünprojektes im Ökozentrum Magdeburg aufgebaut. Das Schöne am neuen Projekt: Eine neue Grünstreifen-Generation führt und entwickelt nun den Kuppelbau weiter. Mandy Kasties, Spencer Detje und Jörg Stadler planen und realisieren den drei einhalb Meter hohen Stahl-Dome und haben mit dem Studierendenrat Magdeburg-Stendal einen neuen Kooperationspartner gefunden, der das Projekt auch finanziell mit stemmt.

Ursprünglich sollte die Kuppel am 27.01., dem Holocaust-Gedenktag aufgebaut werden. Da das Material aber eben Neuland ist, muss nun erstmal eine neue Metall-Presse bestellt werden, mit den dicken Metallstreben war die Alte überfordert.

Geplant sind zukünftig auch in die Segmente eingelassene Infotafeln, die über das Projekt aber auch zum Thema „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ informieren werden.

Wir halten euch auf dem Laufenden. Mehr Einblick zum langwierigen Werdegang der Synagoge erhaltet ihr auf der Website des Fördervereins und Infos zur Synagogengemeinde unter www.sg-md.org.

Träger der Synagoge: Synagogen-Gemeinde zu Magdeburg K.d.ö.R. (jüdisch-orthodox,Vorsitzender: Wadim Laiter)

Förderverein: „Neue Synagoge Magdeburg“ e.V.(Vorsitzende Waltraut Zachhuber)

Spendenkonto des Fördervereins
Volksbank IBAN: DE 92810932740001406698 BIC: GENODEF1MD1

Jana Fischer